data-full-width-responsive="true">
Schloss Sonnenburg

Untertunnelung der Sonnenburg erfolgreich durchgeführt

Am 25.05.2010 wurde ein wichtiger Meilenstein zum Ausbau der Pustertaler Staatsstraße erreicht. An diesem Tag wurde der Tunnel, welcher unter dem Schloss Sonnenburg verläuft, durchstochen. Die Untertunnelung ist ein enorm wichtiger Teil des umfassenden Projektes, welches für den Ausbau der Staatsstraße erforderlich ist.

Ursprünglich sollte der Tunneldurchstich in einer kleinen Feierstunde, an der neben dem Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder noch weitere Vertreter von Südtirol anwesend sein sollten, begangen werden. Die kleine Feierstunde wurde allerdings aufgrund des Todes von Altlandeshauptmann Silvio Magnago am 25.05.2010 kurzfristig abgesagt.

Rücksicht auf historisches Schloss Sonnenburg

Die Arbeiten zur Untertunnelung des historischen Schloss Sonnenburg stellten sich als äußerst schwierig dar. Vorübergehend wurden die Arbeiten sogar eingestellt, da es zu kleineren Schäden an den historischen Mauern des Schlosses gekommen ist.

Für den Bau des Tunnels, welcher gleichzeitig an der West- und an der Ostseite des Tunnels erfolgte, kam eine besonders schonende Fräse zum Einsatz. Als technisch aufwendig stellten sich die Arbeiten auch deshalb dar, weil das Gestein im Bereich der Sonnenburg sehr hart ist. Während der Bauarbeiten wurden zahlreiche Messungen durchgeführt. Nach jedem Ausbruch wurden die Daten ausgewertet. Damit konnten die Planungen stetig optimiert und die verschiedenen Vortriebsmethoden verglichen werden. Ebenfalls wurden international anerkannte Fachleute, wie beispielsweise Professor Giovanni Barla vom Politecnico Turin und Geologen hinzugezogen, die die Bauarbeiten fachmännisch begleitet haben.

Knapp zwei Jahre dauerten die Arbeiten, bis am 25.05.2010 schließlich der Tunnel unter der Sonnenburg durchstochen werden konnte. Neben den Verantwortlichen aus der Politik waren auch die Besitzer der Sonnenburg und die Anrainer mit den Arbeiten zur Untertunnelung der Sonnenburg zufrieden.

Untertunnelung enorm wichtig

Die Untertunnelung der Sonnenburg ist ein enorm wichtiger Teil zum Ausbau der Pustertaler Staatsstraße, wie Landeshauptmann Durnwalder anmerkte. Speziell bei der Einfahrt ins Gadertal ist ein Eingriff dringend erforderlich, da es hier auf der Staatsstraße einen Gefahrenpunkt gibt. Aber nicht nur die Eliminierung des Gefahrenpunktes wird durch die neue Umfahrungsstraße erreicht. Die Bürger in dieser Gegend werden eine höhere Lebensqualität bekommen. Helmuth Gräber, der zuständige Bürgermeister, spricht sogar davon, dass durch die Umfahrungsstraße Sonnenburg zu den schönsten und ruhigsten Flecken im Pustertal gehören wird.

Landeshauptmann Durnwalder betonte, dass die Bauarbeiten der Umfahrungsstraße baldmöglichst abgeschlossen werden müssen, damit in diesem Teil des Pustertales die erhoffte Verkehrsentlastung erreicht wird und die Bürger mehr Lebensqualität bekommen.