Bike

bikemobil Card kann ab 06.04.2013 wieder genutzt werden

Südtirol, das beliebte Ferienland im nördlichen Italien, wird nicht nur von Freunden des alpinen Sports besucht. Viele wählen Südtirol als ihr Ferienziel auch deshalb, um hier einen Urlaub zu verbringen, bei dem das Radfahren im Mittelpunkt steht.

Wie der „Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club“ (kurz: ADFC) in einer Umfrage ermittelt hat, zählt Südtirol zu den beliebtesten Raddestinationen. Der Grund hierfür liegt darin, dass das Land von den Radfahrern in Kombination mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erkundet werden kann. Ein Grund für diese Rahmenbedingung ist das Angebot des Netzwerks „Südtirol Rad“. Dieses Angebot kann mit der „bikemobil Card“, welche ab dem 06. April 2013 wieder zur Verfügung steht, genutzt werden.

Bei der bikemobil Card handelt es sich um ein Kombinationsticket, bei dem das Bahn- und Fahrradfahren kombiniert werden kann. Ein wesentlicher Vorteil und Mehrwert liegt allerdings an den Fahrrad-Verleihpunkten. An insgesamt 23 Verleihpunkten, welche vom Partnerverein „Südtirol Rad“ betrieben werden, kann man sich ein Fahrrad ausleihen. Die Verleihpunkte sind in ganz Südtirol flächendeckend verteilt. Die Rückgabe des geliehenen Fahrrads kann dann an einem beliebigen Verleihpunkt, welche vorwiegend in Bahnhöfen zu finden sind, erfolgen. Und das Gute: Die Eintagsmiete für die Leihfahrräder sind im Preis der bikemobil Card bereits enthalten.

Bei den Fahrrädern, die ausgeliehen werden können, handelt es sich einerseits um „normale“ Fahrräder für Kinder und Erwachsene, andererseits stehen hier auch E-Bikes zur Verfügung.

Fazit

Mit der bikemobil Card kann das Ferienland Südtirol stressfrei und umweltfreundlich entdeckt und erlebt werden. Die Angebote, welche diese Karte kombiniert, tragen einen wesentlichen Beitrag dazu, dass Südtirol zu den beliebtesten Urlaubszielen gehört, welche von Radfahrern gewählt werden.

Mehr über das Angebot des Netzwerks „Südtirol Rad“ kann im Internet unter: http://www.suedtirol-rad.com/ nachgelesen werden.

Weitere Artikel zum Thema: