Oswald von Wolkenstein-Ritt 2016

Vor einer atemberaubenden Kulisse finden vom 10. bis 12.Juni 2016 in der Ferienregion Seiser Alm spannende Ritter-Wettkämpfe statt.

Ritterspiele beim 34. Oswald von Wolkenstein-Ritt

Vor einer atemberaubenden Kulisse finden vom 10. bis 12.Juni 2016 in der Ferienregion Seiser Alm spannende Ritter-Wettkämpfe zu Ehren des Ritters und Dichters Oswald von Wolkenstein statt. Die drei Südtiroler Gemeinden Kastelruth, Seis und Völs am Schlern veranstalten wie in jedem Jahr wieder eine Reise in die Vergangenheit.

Beim traditionellen Oswald von Wolkenstein-Ritt können Besucher an drei Tagen mittelalterliche Atmosphäre, ritterliche Reitkunst in höchster Vollendung sowie Südtiroler Gastfreundschaft genießen. In diesem Jahr bieten 36 Reitermannschaften an den vier Turnierorten den Besuchern wieder ein unvergleichliches Spektakel, das Jung und Alt gleichermaßen faszinieren wird.

Neben den Reiterspielen und spektakulären Ritterkämpfen sorgen aber auch Spielleute und viele Händler sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Kurzweil und Unterhaltung

Der traditionelle Bieranstich zusammen mit der Startnummernvergabe eröffnet am Freitag den 10.Juni in Kastelruth das größte Reiterschauspiel in Südtirol, das zusammen mit einem historischen Mittelaltermarkt das stimmungsvolle Mittelalter wieder aufleben lässt. Gauklerspiele und Kinderbetreuung runden das ganze ab.

Am Tag darauf präsentieren sich auf dem traditionellen Festumzug alle 36 Reitermannschaften und Musikkapellen in traditionellen ortstypischen Gewändern im Zentrum von Kastelruth. Unter Begleitung durch viele Musikkapellen zieht der ganze Tross dann ins Zentrum des Dorfes ein.

Turnierspiele am 12.06.2016

Am Sonntag den 12. Juni 2016 gipfelt das Spektakel dann im Höhepunkt der Veranstaltung, den Turnierspielen. Hier beweisen die Ritter in verschiedenen Wettbewerben ihren Mut, ihre Geschicklichkeit und auch ihre reiterlichen Fähigkeiten.

Den Auftakt macht das Ringstechen auf dem Kastelruther Kofel. Diesem folgt dann ein Geschicklichkeitsritt durch ein enges Labyrinth am Matzlbödele in Seis. Den Reitern wird bei der nächsten Aufgabe wieder alles abgefordert. Beim Hindernisgalopp am Völser Weiher werden von jedem Pferd und Reiter Mut und Geschicklichkeit verlangt. Den Abschluss der ritterlichen Spiele bildet dann der Torritt auf Schloss Prösels.

Dem Team, das als Sieger aus allen Wettkämpfen hervorgeht, winkt die hochgeschätzte Wanderstandarte. Diese wurde von einem Künstler aus der Region hergestellt und ist bei allen teilnehmenden „Rittern“ sehr beliebt. Diese Wanderstandarte wird immer an den Sieger im nächsten Jahr weitergereicht. Wer allerdings dreimal bei den Reiterspielen als Sieger hervorgeht, darf die Standarte behalten.

Um Interessierten den Besuch der Reiterspiele am Sonntag zu erleichtern hat man einen Shuttledienst mit Bussen zu den Austragungsstätten eingerichtet. Diese befördern die Besucher am 12. Juni 2016 von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr zwischen den Veranstaltungsorten Kastelruth, Seis, dem Völser Weiher und dem Schloss Prösels.

Wer war eigentlich Oswald von Wolkenstein?

Oswald von Wolkenstein wurde 1377 in Südtirol geboren und wuchs auf der Trostburg auf. Er war ein Ritter, Politiker und Abenteurer aber auch den Sangesfreuden sehr zugetan. Dem charismatischen Edelmann werden zahlreiche Interessen nachgesagt mit denen er seine Region, deren Angelegenheiten und Geschichte nachhaltig beeinflusste.

Wer an der Geschichte des vielseitigen Edelmannes interessiert ist, kann auf dem Oswald von Wolkenstein-Weg in Seis auf 15 Stationen mehr über dessen Leben und Wirken aber auch einiges über mittelalterliche Überlieferungen, Gerüchte und Erzählungen sowie das gesellschaftliche Leben und das Leben am Hofe erfahren.

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Wappen Südtirol