data-full-width-responsive="true">
Bozen

Mumienausstellung vom 10.03. bis 25.10.2009 in Bozen

In der Zeit vom 10.03.2009 bis 25.10.2009 findet in Bozen die weltgrößte Mumienausstellung statt. Die Ausstellung erfolgt unter dem Titel „Mumien – Der Traum vom ewigen Leben“ und wird im Bozner Archäologiemuseum präsentiert.

Neben der Eisleiche „Ötzi“, der vor mehr als 5.300 Jahren ein Steinzeitjäger war, werden insgesamt über 60 Mumien ausgestellt. Die Ausstellung gibt den Besuchern Einblicke in die Mumifizierung. Aber nicht nur Mumien werden ausgestellt – auch wertvolle Beigaben und viele Begleitfunde ergänzen die Ausstellung.

Durch die Mumienausstellung werden die Besucher auf eine Zeitreise mitgenommen, die vor Urzeiten bei den Dinosauriern beginnt, über die Epoche der Steinzeitjäger und dem Alten Ägypten geht und schließlich in der heutigen Zeit endet.

Für die Mumienausstellung, die auf einer Gesamtfläche von 1.000 Quadratmetern über vier Etagen verteilt ist und die Besucher anlocken soll, wurde das Archäologiemuseum in Bozen vollständig umgestaltet. Die Mumien – Menschen- und Tiermumien – sind Leihgaben von renommierten Museen aus der gesamten Welt. Bei den Mumien handelt es sich um bandagierte ägyptische Mumien, Moorleichen und neuzeitliche Mumien. Bei der Ausstellung wird bei den unterschiedlichen Mumien, die auch aus Südamerika- und Ozeaniensammlungen oder aus Asien stammen, stets ein Bezug zu Südtirol hergestellt.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim konzipiert. Die Kosten für die Ausstellung belaufen sich insgesamt auf ca. 630.000 Euro.

Das Südtirol Archäologiemuseum wurde im Jahr 1998 eröffnet und liegt in der Nähe der Altstadt von Bozen.

Lesen Sie auch: