data-full-width-responsive="true">

Prags im Pragser Tal

Die Gemeinde Prags, italienisch Braies genannt, gehört zur Bezirksgemeinschaft Pustertal und liegt mit seinem Hauptort Schmieden im gleichnamigen Pragsertal. Sie besteht aus den Fraktionen Außerprags, Innerprags und St. Veit. Aufgrund seiner Lage zwischen dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags und den Pragser Dolomiten im Norden hat Prags ein malerisches Umland zu bieten, das Einwohner und Besucher immer wieder aufs Neue erstaunt. Die Bevölkerung spricht zu 99 Prozent Deutsch, nur 0,6 Prozent Italienisch und ein ganz geringer Teil Ladinisch. Attraktiv ist Prags auch durch die wohlklingenden Namen seiner Nachbargemeinden Toblach, Cortina d´Ampezzo u.s.w.

Das Besondere

Das Besondere an Prags ist zweifelsohne seine geographische Lage inmitten atemberaubender Naturschönheiten. Ein Teil des Pragser Tals liegt inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Auf einem Gebiet von ca. 25.000 Hektar erstreckt es sich bis in das Wintersportgebiet Alta Badia im Gadertal.

Eine reiche Tier- und Pflanzenwelt öffnet sich für den Besucher. Das Pragser Tal spaltet sich in zwei Täler, das Innenpragsertal und das Altpragsertal. Am Ende des Innenpragsertal liegt der Pragser Wildsee.

Die Kapelle am Pragser Wildsee besuchte einst der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand (Neffe der berühmten Kaiserin Elisabeth von Österreich, genannt Sisi) mit seiner Frau kurz vor seiner Ermordung in Sarajewo.

An dem See befindet sich auch das Hotel Pragser Wildsee, in dem ebenfalls Geschichte geschrieben wurde. Hier wurden auf Befehl Hitlers prominente Regimegegner untergebracht, um sie schließlich hinzurichten. Doch durch den Einsatz eines Wehrmachthauptmannes konnte die Ermordung verhindert und die Häftlinge dann letztlich durch die Amerikaner befreit werden. Diese beeindruckenden, geschichtlichen Ereignisse sollen aber nicht vom dem Besonderen ablenken.

Der Pragser Wildsee ist ein herrliches Natur- und Erholungsgebiet für Wanderer, Biker, Angler und Urlauber. Am See beginnt einer der acht Höhenwege Südtirols. Der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 führt bis nach Belluno. Während das Innenpragsertal Richtung Südwesten verläuft, wendet sich das Altpragsertal nach Südosten bis zur Plätzwiese, die auch gerne von Familien als Wandergebiet genutzt wird. Auch ist die Plätzwiese der Ausgangspunkt für viele Wanderungen in das Hochpustertal. Bekannt ist das Altpragstal auch durch Bad Altprags, dem bekannten Heilbad. Bereits Ende des 15. Jahrhunderts kamen die ersten Besucher nach Bad Altprags.

Das Typische

Gerade auch Prags mit seinem traumhaften Umland hat viel Landestypisches zu bieten.

Natürlich ist es die hervorragende Südtiroler Küche und sind es die traditionsbewussten Einwohner, die an fast jedem Ort in Südtirol zu finden sind. Aber auch die Anzahl der Kapellen und Kirchen, der Altäre und Wegkreuze sind vielerorts „typisch“ und im Pragsertal auch sehr ausgeprägt.

Lesen Sie auch: