data-full-width-responsive="true">
Schlern

Der Schlern

Der Schlern befindet sich östlich der Seiser Alm und ist der wohl aufgrund seiner Form bekannteste und einer der schönsten Berge Südtirols. Markant ist seine Form deshalb, weil die Felswände nahezu senkrecht in den Himmel ragen. Der Anblick mit der daneben liegenden Santnerspitze und Euringerspitze machen den Schlern unverwechselbar im Vergleich zu anderen Bergen. Sicherlich ist der Schlern mit einer der schönsten Berge der Dolomiten.

Mit seinen 2.564 Metern zählt der Schlern nicht zu den höchsten Bergen der Dolomiten. Die eigentliche Hochebene des Schlerns erreicht man bereits auf einer Höhe von 2.457 Metern. An dem zentralen Ort der Hochebene befindet sich das Schlernhaus. Das Schlernhaus ist ein Schutzhaus, bietet bis zu 120 Schlafplätze und hat auch für Wanderer eine hervorragende Küche zu bieten.

Der Monte Pez

Das Schlernhaus befindet sich direkt am Fuße des Monte Pez. Der Monte Pez kann als Berg auf dem Berg beschrieben werden, denn auf der Hochebene befindet sich nochmals ein ca. 100 Meter hoher Hügel. Auf dem Monte Pez ist der höchste Punkt des Schlerns und daher ist dort auch das Gipfelkreuz angebracht.

Es ist empfehlenswert, vom Schlernhaus über den Monte Pez bis zur Bergkante weiter zu wandern. Von dort hat man einen einmaligen Blick über die Santnerspitze hinab ins Tal mit den Orten Seis am Schlern und Kastelruth. Auf dem Weg dorthin, kann zusätzlich der Blick auf den Jungschlern, der sich südöstlich des Schlerns befindet, genossen werden.

Im Nordosten kann man ein weiteres einmaliges Panorama genießen. Dort befinden sich die Vojolettürme und der Rosengarten.

Bildergalerie:

Internet-Seitenempfehlung: