Fußball

Deutsche Fußball-Nationalmannschaft bereitet sich in Eppan auf WM 2018 vor

Der aktuelle Fußball-Weltmeister wird sich zum dritten Mal in Folge in Südtirol auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vorbereiten. Die Fußball-Weltmeisterschaft findet im Jahr 2018 in Russland statt.

Nachdem im Jahr 2010 die Vorbereitung auf das Turnier in Eppan und im Jahr 2014 im Passeier stattgefunden hat, kommt der amtierende Weltmeister in diesem Jahr wieder nach Eppan. Hierfür wurde vom DFB das Hotel Weinegg in Girlan und im Montiggler Wald die Sportzone Rungg gebucht.

Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung hat sich der Südtiroler Landeshauptmann Arno Komptascher ebenso wie der Bürgermeister von Eppan, Wilfried Trettl erfreut gezeigt. Dass der Deutsche Fußball-Bund bereits zum dritten Mal in Folge nach Südtirol kommt, ist ein objektiver Beleg dafür, dass das Ferienland im nördlichen Teil von Italien die idealen Trainings- und Aufenthaltsbedingungen bietet.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat bestätigt, dass die sportliche Leitung der Nationalmannschaft größten Wert darauf legt, dass die Vorbereitung auf das Turnier gut absolviert werden kann. Im Trainingslager wird laut Bundestrainer Joachim Löw die Basis für die Weltmeisterschaft gelegt, welche den Beteiligten physisch und mental alles abverlangen wird. Die Trainingsbedingungen in Südtirol ermöglichen eine gute Kombination aus konzentriertem Training und Regeneration und Entspannung.

Deutschland ist Tourismusmarkt in Südtirol

Für Südtirol ist Deutschland der wichtigste Tourismusmarkt. Dass die Regenerations- und Entspannungsmöglichkeiten in Südtirol durch den DFB kommuniziert werden, wird als wichtige Botschaft an potenzielle Südtirol-Urlauber gesehen.

In die Sportzone Rungg im Montiggler Wald wurde in den letzten Jahren kontinuierlich investiert. Damit steht der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2018 dort eine Sportanlage zur Verfügung, welche das allerhöchste Niveau zu bieten hat.

Während des Aufenthaltes der deutschen Nationalmannschaft in Südtirol wird das Ferienland eine große Präsenz in den Medien haben. Zahlreichen Reporter werden in Südtirol vor Ort sein und im Rahmen ihrer Berichterstattung auch das Ferienland Südtirol bekannter machen.

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Wappen Südtirol