Das Skigebiet Haunold im Hochpustertal

Der Haunold ist eine bekannte Berggruppe in den Sextener Dolomiten. An dessen Hänge erstreckt sich das gleichnamige Skigebiet – das Skigebiet Haunold.

Das Skigebiet Haunold gehört zum Skikarusell Sextener Dolomiten und ist damit ein Teil von Dolomiti Superski. Zwar handelt es sich beim Skigebiet Haunold um ein relativ kleines Skigebiet, dennoch ist dieses ein beliebtes Ziel der Wintersportler, insbesondere von Urlaubern, die ihr Urlaubsquartier in Innichen haben.

Das Skigebiet erstreckt sich auf einer Höhe zwischen 1.175 und 1.610 Metern über dem Meeresspiegel und umfasst Pisten mit einer Gesamtlänge von zehn Kilometern. Die Pisten sind überwiegend leicht bis mittelschwer. Vier Aufstiegsanlagen befördern die Gäste nach oben an den Ausgangspunkt der Skipisten. Die vier Skihütten sorgen dafür, dass die Winterurlauber kulinarisch verwöhnt werden.

Aufgrund der einfach zu befahrbaren Skipisten ist das Skigebiet Haunold vor allem für Familien mit Kindern interessant und beliebt.

Snowboarden, Langlaufen und Schneeschuhwandern

Rund um den Haunold kommen nicht nur die Skifahrer auf ihre Kosten. Für Snowboarder steht hier extra ein Snowpark zur Verfügung. Langläufer können ihre Runden auf den insgesamt sechs Kilometer langen Pisten drehen und auch für das Schneeschuhwandern bietet der Haunold hervorragende Bedingungen.

Mondscheinrodeln

Eine besondere Attraktion, die das Skigebiet Haunold seinen Gästen zu bieten hat, ist das Mondscheinrodeln. In den Vollmondnächten kann man hier beim Licht des Mondes rodeln und sich anschließend in den Gastronomiebetrieben kulinarisch verwöhnen lassen, welche in den Nächten des Mondscheinrodelns extra länger geöffnet bleiben.

Die weiteren Skigebiete im Hochpustertal

Wer über die Grenzen des Skigebietes einmal hinaus möchte, der kann dies problemlos tun. Denn von dem Skigebiet ist auch das Skigebiet Helm und Skigebiet Rotwand (die anderen zwei Skigebiete des Hochpustertals) bestens zu erreichen. Hierfür steht ein kostenloser Bus-Shuttle zur Verfügung, welcher im 15-Minuten-Takt die Wintersportler in die Nachbar-Skigebiete transportiert.

Die Skigebiete im Hochpustertal bieten neben bestens präparierten Pisten vor allem ein einmaliges Panorama. Hier ist man inmitten der Dolomiten, wo zahlreiche 3.000er zu finden sind, hervorragende Ausblicke auf die traumhafte Bergwelt. Die von den Bergeshöhen möglichen Ausblicke bleiben allen Wintersportlern noch lange in Erinnerung!

Weitere Artikel zum Thema: