data-full-width-responsive="true">

In Steinhaus wird die Ausstellung „Jakob´s Weg“ eröffnet

In Steinhaus, dem Hauptort der Gemeinde Ahrntal, startet am Donnerstag, den 25. Juni 2009 mit einer Eröffnungsfeier eine besondere Ausstellung. Heilige Kunst des Ahrntaler Künstlers Jakob Oberhollenzer wird vom 26. Juni bis 06. September 2009 im Südtiroler Bergbaumuseum zu sehen sein.

Die Eröffnungsfeier

Es geht um sakrale Kunst. So beginnt die Eröffnungsfeier auch mit einem Konzert in der Pfarrkirche „Maria-Hilf“. Herr Bruno Hosp als Präsident der Südtiroler Landesmuseen und Herr Josef Pahl als Direktor des Südtiroler Bergbaumuseums werden die Ausstellung eröffnen. Als besonderes Schmankerl wird Nina Schröder, u.a. auch Expertin auf dem Gebiet der Kunstgeschichte, einen Vortrag über Jakob Oberhollenzer und die sakrale Kunst halten. Als besonderen Bonus wird der Künstler selbst an diesem Tag durch die Ausstellung führen.

Der Jakob´s Weg

Der Name dieser Ausstellung wird bei erstem Lesen sofort an die berühmte Pilgerstraße zum Grab des Apostels Jakobus in Spanien, den Jakobsweg, erinnern. Auch wenn es um sakrale Werke des Künstlers geht, hat die Ausstellung mit diesem ersten Eindruck nichts zu tun. Jakob Oberhollenzer stellt einige seiner sakralen Kunstwerke vor, die er im Laufe seines Lebens geschaffen hat.

Der Künstler

Die Formen und die Materialen und somit der Stil seiner Werke sind etwas ganz Besonderes. Kommen und staunen heißt es da! Auch außerhalb der Grenzen Südtirols liebt man seine Kunst. So schmückt seine bronzene Christus Figur zum Beispiel die Marktkirche in Gosslar.

Ein besonderes Museum

Das Bergbaumuseum befindet sich seit dem Jahr 2000 im Kornkasten. Hierbei handelt es sich um den Kornkasten des einstigen Kupferbergwerkes in Prettau. Erbaut wurde er um 1700. Ein Großteil der Ausstellungsobjekte dieses Museums sammelten die Grafen von Enzenberg und haben diese dem Land Südtirol geliehen. Es lohnt sich, nicht nur die Sonderausstellung zu besuchen!