Skigebiet Klausberg

Die Skiarena Klausberg im Südtiroler Ahrntal

Eines von drei Skigebieten im Südtiroler Ahrntal ist das Skigebiet Klausberg, welches zur Skiarena Ahrntal gehört. In diesem Skigebiet erblickt man mehr als 80 Gipfel, die mit einer Höhe von mehr als 3.000 Metern in den Himmel ragen. Diese verschneiten Gipfel bieten ein traumhaftes Panorama, welches im Zusammenspiel mit den bestens präparierten Pisten das Skigebiet Klausberg zu einem sehr beliebten Wintersportgebiet werden lassen.

Das Skigebiet Klausberg ist absolut schneesicher. Zudem werden die Pisten noch über leistungsstarke Anlagen beschneit, sodass hier bis Ostern eine hundertprozentige Schneegarantie gegeben werden kann.

Die Aufstiegsanlagen

Im Skigebiet Klausberg stehen mit insgesamt sechs Sesselliften und zwei Kabinenbahnen acht Aufstiegsanlagen zur Verfügung. Dabei ist das Angebot der Lifte und der Service der Mitarbeiter, egal ob an den Liftstationen, im Parkbereich oder im Kassenbereich so angelegt, dass die Wartezeiten auf ein Minimum reduziert werden. Dies zeigt sich alleine daran, dass das Skigebiet mit dem Slogan „Wir bieten alles – außer Wartezeiten“ wirbt.

Folgende Aufstiegsanlagen stehen zur Verfügung: „Kabinenbahn Klausberg“, „Sessellift Klaussee 1 - K1“, „Kabinenbahn Klaussee 2 - K2“, „Sessellift Almboden“, „Sessellift Hühnerspiel“, „Sessellift Steinhaus“, „Sessellift Sonnenlift“, „Sessellift Brugger“, „Klausberg Flitzer“ und der Lift im Kinderskipark "Klausi-Land".

Insgesamt sorgen 17 Pisten mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden dafür, dass die Wintersportgäste Abwechslung haben bzw. dass keine Langeweile aufkommt.

Das Klausi-Land

Das Klausi-Land ist das Paradies für Kinder. Hier finden die Kleinen ihr eigenes Paradies, wozu die Attraktionen Klausi-Burg, Zauberteppich, Schnee-Iglu, Klausi-Express und die Rutschbahnen mit dem Hexenslalom beitragen.

Das Murmeltier Klausi ist im Klausi-Land persönlich vor Ort, damit hier auf die kleinen Winterurlauber aufgepasst wird.

Mit der Skischule und dem Skikindergarten gibt es ein weiteres Angebot für die kleinen Gäste, im Rahmen dessen ihnen das Skifahren beigebracht wird. Die Betreuung der Kinder erfolgt von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, wobei auch ein eineinhalbstündiger Skikurs und ein Mittagsessen angeboten werden.

Das Angebot für die Kinder hat letztendlich auch dazu beigetragen, dass das Skigebiet Klausberg zum familienfreundlichsten Skigebiet von ganz Italien ausgezeichnet wurde.

Nachtrodeln

Immer donnerstags findet das Nachtrodeln statt. In der Zeit von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr können die Gäste bei Sternen- und Flutlicht mit der Rodel die lange Rodelbahn mit einer Länge von fünf Kilometern hinunter rodeln. Hierfür fährt man mit einer 6er-Kabinenbahn auf eine Höhe von 1.650 Metern, um das besondere Rodelerlebnis bei Nacht zu erleben. Und das Gute daran ist, dass man mit der Abendkarte so oft hinunterfahren kann, wie man möchte.

Skiverleih und Skischulen

Im Skigebiet Klausberg kann man das gesamte Wintersport-Equipment ausleihen. Egal, ob Skier, Rodel oder Schneeschuhe – in insgesamt drei Skiverleihen kann man alles ausleihen, was man für den Spaß im Schnee benötigt.

Ebenfalls steht in dem Skigebiet eine Skischule zur Verfügung, in der mehr als 40 staatlich geprüfte SkilehrerInnen tätig sind. Hier kann man entweder das Skifahren von der Pike auf erlernen oder auch nur sein Können auf den Skiern und dem Snowboard weiterentwickeln. Selbst für Kinder werden eigene Skikurse angeboten.

Die Skihütten

Wer sich von den Aktivitäten im Freien erholen möchte, dem steht hier eine ganze Reihe an Skihütten zur Verfügung. Die Speck- und Schnapsalm, die Almbodenhütte, die Kristall-Alm, die Moaregg Alm, die Jausenstation Bachmair und die Niederhoferalm sind nur einige Einkehrmöglichkeiten.

Weitere Artikel zum Thema: