Girlan

Girlan bei Eppan

Girlan ist eine Gemeinde im Südtiroler Überetsch und liegt etwa zehn Kilometer von der Landeshauptstadt Bozen entfernt. Die Gemeinde ist ein Teil – eine Fraktion – von Eppan an der Südtiroler Weinstraße und hat etwa 2.200 Einwohner.

Girlan wird auf Italienisch „Cornaiano“ bezeichnet und liegt auf einer Höhe von etwa 435 Metern über dem Meeresspiegel. Durch diese etwas erhöhte Lage bietet sich für die Besucher der Vorteil, dass man von hier aus einen herrlichen Blick auf das Südtiroler Tal genießen kann. Die erhöhte Lage von Girlan hat auch den Vorteil, dass der Ort mit besonders viel Sonnenschein gesegnet wird.

Girlan und der Wein

Wie der Name des Hauptortes bereits verrät, liegt Girlan direkt an der bekannten Südtiroler Weinstraße. Daher liegt es auf der Hand, dass der Wein eine wichtige Rolle für Girlan spielt. Zum einen hat der Wein aus wirtschaftlicher Sicht eine hohe Bedeutung für den Ort. So sind in Girlan zwei große Kellereigenossenschaften angesiedelt, nämlich die Kellereigenossenschaft Girlan und die Kellereigenossenschaft Schreckbichl. Darüber hinaus sind in Girlan noch etliche private Kellereien vorzufinden, die ebenfalls bei den regelmäßig kommenden Besuchern und Urlaubern einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Als Beispiele können hier die Kellerei Martini Loren, die Kellerei Martini & Sohn oder das Weingut Josef Weger genannt werden.

Wer aber zum Ursprung des Weines, nämlich zu den Reben etwas erfahren möchte, dem wird ein Spaziergang auf dem Natur- und Weinlehrpfad „Hoher Weg“ empfohlen. Dies ist ein Wein-Wanderweg, an dem die Wanderer an zahlreichen Informationstafeln Hintergründe und Informationen über das Rebengewächs erfahren können. Einige Vereine und Institutionen haben in den letzten Jahren entlang des Wein-Wanderweges mehr als 100 heimische Pflanzenarten gepflanzt und Sitzgelegenheiten geschaffen, an denen die Wanderer rasten oder einfach nur die herrliche Umgebung genießen können.

Der Wein-Wanderweg hat auch zum Ziel, die Interessierten über die Arbeit der Weinbauern zu informieren und Verständnis für deren Arbeit zu erzeugen.

Girlan und der Urlaub

Wer seinen Urlaub in Girlan, auf der Sonnenseite von Eppan, verbringen möchte, der hat eine Auswahl an einigen Unterkünften. Der Ort hat sowohl Hotels, aber auch Privatpensionen, unter denen die Gäste, je nach Anspruch, auswählen können.

Verbringt man seinen Urlaub in Girlan, ist bei dieser herrlichen Umgebung ein erholsamer, nachhaltiger Urlaub so gut wie Standard. In der unmittelbaren Umgebung können Unternehmungen die Zeit sehr kurzweilig werden lassen. So sind beispielsweise Ausflüge in die umliegenden Städte – z. B. Bozen oder Meran – bzw. Orte an der Südtiroler Weinstraße sehr empfehlenswert. In den Bergen, die ein Markenzeichen Südtirols sind, können im Sommer Wander- und Klettertouren unternommen werden, im Winter steht den Wintersportarten ein Paradies zur Verfügung.

Girlan und die Feste

Ein bekanntes Fest, welches allerdings nur im Vier-Jahres-Turnus gefeiert wird, ist das Girlaner Kellerfest. Das nächste Girlaner Kellerfest findet im Jahr 2013 statt. Während des Festes öffnen die Weinbauern von Girlan ihre Weinkeller und gewähren Interessanten Einblick. Natürlich wird hier so mancher edler Tropfen verköstigt, getanzt, gesungen und die Geselligkeit während des Festes besonders groß geschrieben. Und wenn man einer Legende, die es von Girlan gibt, Glauben schenkt, ist das „unterirdische“ Girlan größer als das „oberirdische“ Girlan. Damit soll gesagt werden, dass die teilweise schon Jahrhunderte alten Keller zusammengerechnet größer sind, als der Ort Girlan selbst.

Ein jährlich stattfindendes Fest ist der Girlaner Martinimarkt. Der Martinimarkt findet jedes Jahr am 11. November statt und wird auch oft als das „Jüngste Gericht“ bezeichnet. Diesen Beinamen hat der Markt deshalb bekommen, da am 11. November – also an dem Tag, an dem das Fest stattfindet – in der Messe die Lesung vom Jüngsten Gericht erfolgt. Ebenfalls wird der Markt das „Jüngste Gericht“ aufgrund seines Alters und seiner Zweckbestimmung genannt. Früher wurden die Tiere, die auf den Markt getrieben wurden, auch gleich geschlachtet.

P.S.

Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft bereitet sich in Girlan auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland vor. Hier schlägt die Mannschaft ihr Trainingslager auf – lesen Sie hierzu: Deutsche Nationalmannschaft trainiert in Eppan.

Weitere Artikel zum Thema:

Bildergalerie:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wappen Südtirol